Autismus II – Analyse und Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen


10. August
-
10. August
Lebenswege Wohnprojekte GmbH, Gubener Str. 49, 10243 Berlin
Für Fachkräfte
Bildung
Beginn: 10. August 2020 um 09:00 Uhr
Ende: 10. August 2020 um 16:30 Uhr

Beschreibung

Dozent_in: Maik Teriete, Sozialpädagoge, systemischer Therapeut (SG), systemischer Supervisor (DGSv)

Inhalt:

In dieser Veranstaltung geht es darum, das Thema: „Herausfordernde Verhaltensweisen in der Arbeit mit Menschen mit Autismus“ von unterschiedlichen Seiten zu beleuchten. Es werden Informationen gegeben, wie herausfordernde Verhaltensweisen definiert werden können, welche Ursachen zugrunde liegen und welche Umgangsformen passend sind. Neben der Analyse herausfordernder Verhaltensweisen wird es auch darum gehen, wie man zu konkreten Zielsetzungen in Bezug auf die eigene Arbeit kommen kann und wie diese überprüft werden können. Zudem wird konkret gezeigt, wie herausfordernde Verhaltensweisen durch Prävention verhindert werden können.
Schwerpunkte:

  • Was sind herausfordernde Verhaltensweisen?

  • Ursachenanalyse herausfordernde Verhaltensweisen

  • Prävention herausfordernder Verhaltensweisen

  • Ableitung konkreter Handlungsschritte

Lernziele:

Ziel ist es, die Teilnehmer*innen für die Thematik zu sensibilisieren und zu befähigen, Deeskalation aktiv zu betreiben und Ideen zum Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen zu formulieren.
In dieser Veranstaltung ist es möglich, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigene Fallbeispiele einbringen.

Veranstaltungsort: 
Lebenswege Wohnprojekte GmbH (Geschäftsstelle), Hinterhaus, 3. OG, Gubener Str. 49, 10243 Berlin

Kosten: 130,00 €  

Buchung unter:
https://home.lebenswege-berlin.de/pages/viewpage.action?pageId=430080549

 

 

Programm_2020_Kopiervorlage.pdf

Ansprechpartner

Einrichtung: Lebenswege Wohnprojekte GmbH
Ansprechpartner: Lebenswege Bildung & Kommunikation
Telefon: 030/446 872326

Anfahrt

Gubener Str. 49, 10243 Berlin

Der BVKM erhält seit vielen Jahren das DZI-Spendensiegel

Der bvkm wird durch die GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene, vdek, AOK-Bundesverband, BKK Dachverband, IKK, Knappschaft & Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau gefördert.