Wissenswertes Morbus Parkinson


5. Juni
-
5. Juni
Lebenswege Wohnprojekte GmbH, Gubener Str. 49, 10243 Berlin
Für Fachkräfte
Bildung
Beginn: 5. Juni 2020 um 09:00 Uhr
Ende: 5. Juni 2020 um 13:00 Uhr

Beschreibung

Dozent_in: Michael Ertel – Arzt der Cooperative Mensch eG  | Dozent für Pädiatrie

Inhalte:

Morbus Parkinson (auch Morbus-Krankheit oder Schüttellähmung genannt) ist eine der häufigsten fortschreitenden Erkrankungen des zentralen Nervensystems im höheren Lebensalter. Die Folgen dieser Erkrankung sind Bewegungsstörungen mit den typischen Symptomen der Parkinson-Krankheit wie Bewegungsverarmung (bis hin zur Bewegungsstarre), Muskelsteife, Zittern sowie eine instabile Körperhaltung.
Auch psychische Symptome, wie z.B. eine Depression können auftreten. Die Erkrankung ist sehr komplex und stellt während des gesamten Verlaufs eine besondere Herausforderung für Betroffene, ihre Angehörigen, aber auch für Betreuungs- und Assistenzkräfte dar.

Diese Veranstaltung macht Sie mit den Grundlagen von Morbus Parkinson vertraut und behandelt unter anderem folgende Themen:

  • Neurologische und anatomische Grundlagen
  • Was geschieht bei Morbus Parkinson im Nervensystem und im Körper der Betroffenen?
  • Krankheitszeichen, Symptome und Verlaufsformen
  • Therapiemöglichkeit bei Morbus Parkinson
  • Umgang mit Betroffenen

Im Rahmen der Fortbildung haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Beispiele und Erfahrungen aus der Praxis einzubringen und zu diskutieren.

 

Veranstaltungsort: 
Lebenswege Wohnprojekte GmbH (Geschäftsstelle), Hinterhaus, 3. OG, Gubener Str. 49, 10243 Berlin

Kosten: 90,00 €  

Buchung unter:
https://home.lebenswege-berlin.de/pages/viewpage.action?pageId=428998857

 

 

Programm_2020_Kopiervorlage.pdf

Ansprechpartner

Einrichtung: Lebenswege Wohnprojekte GmbH
Ansprechpartner: Lebenswege Bildung & Kommunikation
Telefon: 030/446 872326

Anfahrt

Gubener Str. 49, 10243 Berlin

Der BVKM erhält seit vielen Jahren das DZI-Spendensiegel

Der bvkm wird durch die GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene, vdek, AOK-Bundesverband, BKK Dachverband, IKK, Knappschaft & Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau gefördert.