Profis in eigener Sache Weiterbildungs-Angebot für Unterstützt Kommunizierende – eine Online-Veranstaltung der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.


12. Juni
-
12. Juni
Online-Meeting, Berlin
Für Kinder mit Behinderung, Jugendliche mit Behinderung, Junge Erwachsene m. Behinderung, Erwachsene Menschen m. Behinderung
Informationsangebote, Treffen // Austausch, Bildung
Beginn: 12. Juni 2021 um 14:00 Uhr
Ende: 12. Juni 2021 um 15:00 Uhr

Beschreibung

Profis in eigener Sache
Weiterbildungs-Angebot für Unterstützt Kommunizierende
– zur Zeit Online!!

Thema: Shoppen und Einkaufen
Ziel-Gruppe:
Unterstützt Kommunizierende Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Termin:
Samstag 12. Juni 2021
Zeit:
14- 15 Uhr
Ort:
online mit dem Programm Zoom

Alle die sich angemeldet haben,
erhalten rechtzeitig eine Einladung mit einer genauen Erklärung,
wie das funktioniert.

Es lohnt sich 15 Min vorher aus zu probieren, ob technisch alles funktioniert.
Wir werden dann schon „on“ sein.

Was braucht ihr dafür:

  • einen PC mit Laut-sprecher, Kamera und Mikrofon
  • Internet
  • euren Talker
  • oder eure Vor-bereitung zum Thema auf Papier

Das Profi Modul 12 wird Oskar Streit für uns moderieren.

In dieser Stunde wollen wir probieren,
ob wir uns online sehen und etwas von euch hören können.
Wenn ihr mit dem Talker etwas erzählen könnt,
freuen sich alle Teilnehmer, die dabei sind.
Wenn ihr vor die Kamera eures Computers
Fotos, Gegenstände oder euer Lieblingsspiel haltet,
können es alle sehen.

Wir sind gespannt, ob es funktioniert.

Kosten: keine

Anmeldung bei: g.streit@gesellschaft-uk.org

Ansprechpartnerinnen bei Rückfragen:
Gudrun Streit: (030/ 688 164 33) und
Simone Hoffmann: s.hoffmann@gesellschaft-uk.org

Ansprechpartner

Einrichtung: Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.
Ansprechpartner: Gudrun Streit, Simone Hoffmann | Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.
Telefon: 030/ 688 164 33

Der BVKM erhält seit vielen Jahren das DZI-Spendensiegel

Der bvkm wird durch die GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene, vdek, AOK-Bundesverband, BKK Dachverband, IKK, Knappschaft & Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau gefördert.