(UK &) Trauma: Auf dem Weg zur traumasensiblen Einrichtung, Teil 1 – Online-Seminar der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation


27. August
-
28. August
Online-Meeting, Köln
Für Eltern // Angehörige, Fachkräfte
Informationsangebote, Bildung
Beginn: 27. August 2021 um 09:00 Uhr
Ende: 28. August 2021 um 14:00 Uhr

Beschreibung

Dieser Kurs richtet sich an Interessierte mit oder ohne UK-Kenntnisse. Der Kurs ist kostenpflichtig.

Kurszeiten
Freitag, 27. August 2021,
Samstag, 28. August 2021,
Mittwoch, 6. Oktober 2021
Donnerstag, 7. Oktober 2021
An allen Tagen jeweils von 9-14 Uhr inkl. zwei kurzer Pausen.

Die vier Tage umfassen jeweils sechs Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Beschreibung
In keinem „helfenden“ Berufsfeld wird im Rahmen der Ausbildung das Thema Trauma und Traumafolgestörungen und resultierende pädagogische Zugänge hinreichend thematisiert. Das Wissen um Traumatisierung ist im (sonder-) pädagogischen Kontext essentiell – nicht nur in Bezug auf Menschen, die Kommunikationseinschränkungen haben. Diese umfangreiche Fortbildung holt dies nach.
Weitere Informationen zu den Inhalten und zu den Referenten finden Sie in der PDF-Datei zum Herunterladen.

Anmeldungen bitte über die Homepage der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation: Anmeldung

Technik
Das Online-Seminar wird mittels Zoom durchgeführt. Zoom ist sehr benutzerfreundlich und einfach zu bedienen. Die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Computer oder Notebook
  • stabile Internetverbindung
  • Lautsprecher und Mikrofon (oder Headset)
  • Webcam

Detaillierte Informationen zu den technischen Voraussetzungen finden Sie auf der Website von Zoom.

Zertifikat
Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten eine Teilnahmebestätigung. Sofern das Zertifikat eines Einführungskurses vorliegt, wird das Zertifikat für den Aufbaukurses erteilt.

Ansprechpartner

Einrichtung: Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.
Ansprechpartner: Aliki Nalbantis | Geschäftsstelle Unterstützte Kommunikation e.V.
Telefon: +49 (0) 221 98945217

Der BVKM erhält seit vielen Jahren das DZI-Spendensiegel

Der bvkm wird durch die GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene, vdek, AOK-Bundesverband, BKK Dachverband, IKK, Knappschaft & Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau gefördert.