NIPT: Runder Tisch fordert erneute Beratung zur Kassenfinanzierung im Bundestag

Der „Runde Tisch NIPT als Kassenleistung“ fordert eine erneute Beratung des Deutschen Bundestages zur Kassenfinanzierung des Bluttests auf Down-Syndrom. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) koppelt die Kostenübernahme für den Test an die Auseinandersetzung der Schwangeren mit den Trisomien 13, 18 und 21 in ihrer individuellen Situation und nicht an eine medizinische Indikation.Es ist zu befürchten, dass damit die Untersuchung so häufig angewandt wird, dass dies faktisch einer Reihenuntersuchung gleichkommt. Das stehe im Widerspruch zu den Ergebnissen im Verfahren des G-BA und den zum Ausdruck gebrachten Überzeugungen der Abgeordneten des Deutschen Bundestages.

Zur Übersicht „Recht & Ratgeber”

Der BVKM erhält seit vielen Jahren das DZI-Spendensiegel

Der bvkm wird durch die GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene, vdek, AOK-Bundesverband, BKK Dachverband, IKK, Knappschaft & Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau gefördert.